Landbesteuerung: Unterschiede bezüglich der Ansätze

Der Indikator des Steuerniveaus von diesem oder von diesem Land bleibt immer ein relevantes Thema für eine andere Art der internationalen Studien und der Bewertungen. So erdend auf erforscht, die durch die Beratungsagentur PWC geleitet wurden, ein kann die folgenden Daten zur Verfügung stellen:

Die bequemsten Zustände, in den Ausdrücken der Besteuerung, werden größtenteils im Mittlere Osten oder in der asiatischen Region konzentriert. Die führende Stellung wurde auch durch eine Rechtsprechung der Malediven genommen, in denen das Land nur die eine Art der Haushaltszahlungen liefert. Im Eurozone wird Irland als die bequemste Rechtsprechung erkannt, in der der gesamte Steuersatz ungefähr 28% ist.

Die Autoren der Forschung argumentieren auch, dass die Bequemlichkeit und die Einfachheit des Steuersystems von den Regierungsinitiativen bei dem Sammeln der Haushaltszahlungen abhängt. Der Reihe nach hängt die Wirksamkeit von Strukturen der einzelstaatlichen Steuer von den Nebenkosten und von den Ausgaben ab. Als Beispiel von der Vereinfachung des Steuersystems und vom Zeigen der Regierungsinitiativen, kann die Gelegenheit für Unterordnung der Erklärungen über das Internet entfernt dienen.

Nach Ansicht der unabhängigen Experten die modernen Technologien ignorierend und in der Praxis verwenden von den alten überholten Methoden, die die Bequemlichkeit und die Leistungsfähigkeit des nationalen steuerlichen Systems auf dem kritischen Niveau verringern können.

Für ein Sichtbeispiel sind hier einige Punkte von der oben erwähnten Bewertung (beachten Sie, dass die angezeigte Rate an die Firmen mit dem Status eines Bewohners der Rechtsprechung) sich wendet:

Name der Rechtsprechung
Steuersatz (%)
Zeit für die Erklärung der Steuern (Person/Stunde)
Malediven
9,3
0
The United Arab Emirates
14,1
12
Saudi Arabia
14,5
36
Bahrain
15
36
Eritrea
84,5
657
Argentina
108
864
The Comoro Islands
217
938

Gleichzeitig gibt es viele Rechtsprechungen in der Welt, die in Praxis die bevorzugte Besteuerung für die möglichen Investoren und die Unternehmer setzte. Lassen Sie uns einige Arten internationalen steuerfreien Rechtsprechungen betrachten.

Steuerfreie Häfen für die internationalen Geschäft Länder des Mittlere Ostens oder Ölriesen

Diese Kategorie umfasst die persischen Golfstaaten wie Vereinigte Arabische Emirate, Katar, das Oman, das Kuwait, das etc. Seiend die größten Exporteure der Welt der Öl- und Gasprodukte, können solche Länder das Staatsfinanzministerium mit den Kapitalien ergänzen, die von der Öl- und Gasindustrie kommen.

So in Vereinigte Arabische Emirate sind die Unternehmen und die Firmen, die in der Öl- und Gasindustrie funktionieren, zur Körperschaftssteuer von 50-55% des Einkommens verantwortlich. Außerdem hat die kompetente Staatspolitik es möglich, die Volkswirtschaft zu variieren und die Ölabhängigkeit loszuwerden gemacht.

Zum Beispiel wenn vorher die Haupteinkommensquelle des Zustandes aus dem Einkommen von den Ölexporten, heute Tourismus und internationaler Handel bestand, entwickelt sich Industrie und die Landwirtschaft aktiv. Es sollte gemerkt werden, dass die nahöstlichen Zustände ein verhältnismäßig hohes BIP per capita haben.

Offshorebereiche

Verfügbarkeit der bevorzugten Besteuerung oder volle Befreiung des Geschäfts von der Besteuerung sind die Eigenschaften der Zonen des Klassikers in Küstennähe. Solche Struktur ist entworfen, um die Direktinvestitionen in die Volkswirtschaft anzuziehen. Diese Kategorie umfasst beide die weniger bevölkerten Inselstaaten und entwickelte Mikronationen wie Monaco.

In der internationalen Praxis werden die Offshorebereiche größtenteils für Ausrichtung der internationalen Firmen oder für die Schaffung von Lösungen verwendet, die die steuerpflichtige Basis optimieren dürfen. In der Regel stellen die Normen des Gesellschaftsrechtes der Offshorezonen Nutzen und Wettbewerbsvorteile für die möglichen Investoren, einschließlich das Fehlen der Zustandsgeldumtauschregelung und -Rechnungslegung zur Verfügung.

Unter den traditionellen Offshorezonen können die folgenden Rechtsprechungen aussortiert werden:

  • Britische Jungferninseln;
  • Andorra;
  • Kaimaninseln;
  • Neuseeland;
  • Panama;
  • Barbados;
  • Mauritius;
  • Belize;
  • Seychelles
  • Bermuda;

Schweiz

In der internationalen Praxis wird die Schweiz nicht die Klassikeroffshorezone gehalten. Aber noch, wird die lokale Finanzpolitik durch die extreme Flexibilität, für die Anziehung der möglichen Investoren gekennzeichnet. Unternehmensbesteuerungsrate der internationalen Firmen wird in der Schweiz bestimmt, die auf den zahlreichen Faktoren basiert. So, wenn man die berechnet, Steuersätze werden die Art der Tätigkeit der Firma, die Anzahl von den geschaffenen Jobs, das Volumen der Investitionen in die lokale Wirtschaft etc. berücksichtigt.

Außer gibt es fachkundige Zonen in der Welt, die die bevorzugte Besteuerung für die internationalen Firmen zur Verfügung stellen.


Kostenlose Beratung erhalten

Senden Sie Ihre Anfrage und bekommen Sie eine kostenlos Beratung von einem unseren internationalen Berater

Rückrufen
Yandex.Metrica