• Deutch

Liste der bestehenden Steuern für Kleinunternehmen

Kleine Unternehmen haben es oft schwer. Die Konkurrenz ist groß und Unternehmer müssen etwas wirklich Bemerkenswertes tun, um das Level zu fliegen. In einigen Ländern der Welt ist es einfacher, Geschäfte zu tätigen, während die Regierungen der anderen Länder nichts tun, um das Leben von Kleinunternehmern zu erleichtern. Die Steuern für Kleinunternehmen und der Steuersatz für Kleinunternehmen hängen von der Art der Geschäftstätigkeit und der Art des Unternehmenseigentums ab. Einzelpersonen besitzen die Mehrheit der kleinen Unternehmen. Daher wird die Steuer von Geschäftsinhabern als persönliche Steuererklärung gezahlt.

Was heißt das? Dies bedeutet, dass der Steuersatz für Kleinunternehmen von allen Einkommensarten vorgegeben wird, die der Geschäftsinhaber erhält, und nicht nur vom Einkommen des Geschäfts. Wenn das kleine Unternehmen, das Sie besitzen, eine Kapitalgesellschaft ist, zahlen seine Eigentümer Einkommenssteuer für die für sie Beschäftigten sowie Dividendeneinkommenssteuer. Sie werden jedoch nicht auf den Gewinn des Unternehmens besteuert.

Körperschaftssteuer für Kleinunternehmen

Der Steuersatz für Kleinunternehmen hängt von der Gesetzgebung eines bestimmten Landes ab. In der Regel werden Steuererklärungen jährlich ausgefüllt und abgegeben. Bei der Abgabe Ihrer Steuererklärung unterscheidet sich das Verfahren geringfügig für juristische Personen, bei denen es sich um von einzelnen Eigentümern geführte Kapitalgesellschaften und Unternehmen handelt. In beiden Fällen müssen Sie jedoch Ihre Unterlagen sammeln und das Formular vor Ablauf der Frist ausfüllen.

Steuerabzüge für Kleinunternehmen können individuell oder mit Hilfe eines Fachmanns berechnet werden, der in diesem Bereich tätig ist. Kleinunternehmensausgaben beziehen sich auf Geld, das ausgegeben wird, um einem Unternehmen zu helfen, weiterzumachen. Dies können sowohl persönliche als auch Kapitalkosten sein. In der Regel enthält die Liste der Ausgaben für Kleinunternehmen die Kosten, die für die Führung Ihres Unternehmens erforderlich sind. Das ist Geld, das Sie ausgeben, um ein Unternehmen zu gründen, am Laufen zu halten und alle notwendigen Verbesserungen vorzunehmen. Persönliche Ausgaben sind viel schwerer abzuziehen, aber wenn etwas sowohl für geschäftliche als auch für private Zwecke verwendet wurde, müssen die Ausgaben aufgeteilt werden.

In einigen Ländern wird den Eigentümern von Kleinunternehmen keine Körperschaftsteuer auferlegt. Dies sind Länder wie die VAE, die als „Steueroase“ bezeichnet werden. Einkommens- und Körperschaftssteuern sowie Steuern auf Dividenden und Zinsen werden hier nicht erhoben. Daher ist es nicht erforderlich, die Körperschaftsteuer für kleine Unternehmen zu berechnen.

Der Steuersatz für Kleinunternehmen in anderen Ländern hängt vom Einkommen eines einzelnen Eigentümers, dem Gewinn des Unternehmens und einer Reihe anderer Faktoren ab. Normalerweise umfasst die Liste der Abzüge für Kleinunternehmen die Ausgaben des Unternehmens, die Gehälter der für ein Unternehmen tätigen Mitarbeiter, die Arbeit der Auftragnehmer (falls vorhanden), die für die Anmietung eines Büros erforderlichen Ausgaben, Stromrechnungen und Verbrauchsmaterialien, Versicherungen und schließlich das Land und Lokale Steuern.


Kostenlose Information erhalten

Senden Sie Ihre Anfrage und bekommen Sie eine kostenlos Beratung von einem unseren internationalen Berater

Yandex.Metrica